SolFocus installiert erste Solarstromanlage als Teil eines spanischen CPV-Projekts

SolFocus, Inc., Entwickler und Hersteller von Konzentrator-Photovoltaik-Systemen (CPV), intelligenten Nachfhrsystemen und solarthermischer Technologie, meldete am 16.01.2008 zusammen mit dem spanischen Institut fr konzentrierte Photovoltaiksysteme (ISFOC) die Installation der ersten CPV-Anlage fr das 3-Megawatt-Projekt von ISFOC im spanischen Kastilien. Damit seien die ersten 200 Kilowatt (kW) des 0,5 MW- Systems installiert, das SolFocus in den kommenden Monaten im Rahmen dieses Solar-Projekts errichten will, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das Projekt soll die Entwicklung und Anwendung der CPV-Technologie vorantreiben.
Kategorie:
17.01.2008

Das ISFOC-Projekt wird von der Provinzregierung Castilla-La Mancha unterstützt. Die Installation der ersten Konzentrator-Solarstromanlage durch SolFocus im Rahmen dieses Projekts sei für die Erreichung des Programmziels ein wichtiger Meilenstein.



Wichtiger Meilenstein für den kommerziellen Einsatz von CPV-Technologien

Das ISFOC-Programm unterstützt die Partnerunternehmen bei der Durchführung wichtiger Forschungs- und Entwicklungsaufgaben an den installierten Systemen. Dazu zählen Studien und Normvorschriften, messtechnologische Entwicklungen für Großanlagen, technische Prüfungen sowie Wartung und Analyse der Solarstrahlung und des erzeugten Solarstroms. SolFocus begann im Oktober 2007 im Rahmen des ISFOC-Programms mit den ersten bautechnischen Maßnahmen und der Verlegung elektrischer Leitungen in Puertollano. Die bis jetzt installierte Leistung der SolFocus-Anlage liegt nach Angaben des Unternehmens bei 6,2 kW und übertreffe die geplante Leistung, was für ein derartig frühes Projektstadium bemerkenswert sei, heißt es in der Pressemitteilung. "Dies ist ein wichtiger Meilenstein, denn er gibt Industrieunternehmen einen weiteren Anreiz für den kommerziellen Einsatz von CPV-Technologien. Für dieses neuartige und ehrgeizige Programm hat ISFOC die fortschrittlichsten und zukunftsträchtigsten CPV-Technologien ausgewählt", sagte Dr. Pedro Banda, Generaldirektor des ISFOC". "Die erste Installation durch SolFocus markiert den offiziellen Start der Stromerzeugungsphase des Programms", so Banda weiter.


Einstieg in die voll kommerzialisierte Produktion bis Ende 2008 geplant

SolFocus habe sich für das ISFOC-Projekt als Rahmen für seine erste groß angelegte Installation entschieden, weil die Projektgründer speziell die Entwicklung der CPV-Technologie und die Hauptschwerpunkte für deren Vermarktung im Auge hätten. "Wir teilen die Überzeugung der Unternehmensleitung von ISFOC, dass die CPV-Technologie bahnbrechend ist auf dem Weg, Solarenergie in eine kostengünstige und kontrollierbare Hauptenergiequelle zu verwandeln", sagte Pedro Ladron de Guevara, Vizepräsident von SolFocus und General Manager der Tracker Division. "ISFOC konzentriert sich auf die wichtigsten Schwerpunkte der CPV-Technologie wie Leistung, Energieproduktion sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit und korreliert dadurch exakt mit den diesjährigen Interessen von SolFocus, denn das Unternehmen will bis zum Ende des Jahres 2008 den Einstieg in die voll kommerzialisierte Produktion geschafft haben", betont de Guevara. Die europäische Niederlassung von SolFocus befindet sich in Madrid, der amerikanische Firmensitz ist Mountain View in Kalifornien. Das Unternehmen verfügt nach eigenen Angaben über Testanlagen mit einer Leistung von insgesamt mehr als 40 kW an verschiedenen Standorten.

17.01.2008  
Quelle: SolFocus Inc.   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: SolFocus Inc.




« zurück

Drucken Seite drucken