Australien verweigert Indien Uran

Australien wird Indien entgegen frheren Zusagen kein Uran verkaufen, solange das Land den Vertrag ber die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen (NPT) unterzeichnet.
Kategorie:
18.01.2008

Das sagte Außenminister Stephen Smith am Dienstag nach einem Treffen mit dem indischen Gesandten Shyam Saran in Perth an der australischen Westküste. Australien hat die größten Uranreserven der Welt.
 
Die Kehrtwende in der australischen Politik geht auf den Regierungswechsel im November zurück. Die linke Labor-Partei hatte die konservativen Liberalen nach zwölf Jahren abgelöst. Die konservative Vorgängerregierung hatte Indien im vergangenen Jahr die Lieferung von Uran unter bestimmten Auflagen zugesagt.
"Wir sind mit dem Versprechen in die Wahl gegangen, kein Uran in Länder zu liefern, die den NPT-Vertrag nicht unterzeichnet haben», sagte Smith.
 
Indien braucht das Uran, um seine Pläne für den Bau zahlreicher Atomkraftwerke zu verwirklichen. Damit soll der rasant steigende Energiebedarf für die boomende Wirtschaft gedeckt werden.
Quelle:
Sydney (dpa) 2008




« zurück

Drucken Seite drucken