SYSTAIC-Energiedach mit Innovationspreis Architektur und Bauwesen ausgezeichnet

Zum sechsten Mal lobten die Architekturfachzeitschriften AIT und Intelligente Architektur anlsslich der DEUBAU 2008, der wichtigsten Baumesse Deutschlands, den "Innovationspreis Architektur und Bauwesen" aus. Der Preis soll die Bedeutung architektonischer Qualitt im Bauwesen unterstreichen. In diesem Jahr wurde das SYSTAIC Energiedach mit dem 1. Platz des Innovationspreises in der Kategorie "Produkt von hoher architektonischer Qualitt" ausgezeichnet. Eine Jury renommierter Architekten vergab den begehrten Architektur- und Designpreis im Rahmen der internationalen Baufachmesse, am 08.01.2008. in Essen.
Kategorie:
18.01.2008

Der Architektur- und Designwettbewerb wurde mit der Absicht initiiert, unter den zahlreichen am Markt angebotenen Produkten diejenigen zu prämieren, die in besonderem Maße den Belangen der Architekten entsprechen. Deshalb sind funktionale und gestalterische Qualität, Materialechtheit und Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten wichtige Kriterien bei der Beurteilung. "Dies ist in nur 3 Monaten bereits der 3. Innovationspreis den das SYSTAIC Energiedach erhält", betont die systaic AG in ihrer Pressemitteilung. Das Photovoltaik-Energiedach wurde bereits im Oktober 2007 auf der Batimat, Europas größter Baufachmesse, mit dem "Goldenen Innovationspreis für nachhaltige Entwicklung" sowie dem Publikumspreis "Trophée de l'Innovation" ausgezeichnet.



Ansprechende Photovoltaik-Dachintegration

Das SYSTAIC-Energiedach ist ein Solarstrom-System, das eine homogene, ästhetische Gesamtlösung für Dach und Fassade erlaubt. Das System fügt sich laut Hersteller flexibel und optisch ansprechend in Gebäude ein und sei dabei hochproduktiv. Durch die optimale Ausnutzung der kompletten Dachfläche sowie die neuartige Systemtechnologie erziele das SYSTAIC-Energiedach im Vergleich mit herkömmlichen Solarstromsystemen eine wesentlich höhere Energieausbeute und könne gleichzeitig als Dichtdach eingesetzt werden.


PV-Laminat und Antireflexglas mit Polyurethan verkapselt

Der Schlüssel dazu sei die Energieeinheit, eine zum Patent angemeldete Weltneuheit. Sie ist laut Hersteller das Basiselement für das SYSTAIC-Energiedach. Diese Energieeinheit besteht aus einem in eine Stahlform eingepassten und mit Polyurethan umschäumten PV-Laminat, in das eine neuartige kabel- und schraublose Befestigungs- und Verschaltungstechnologie integriert ist. Der weltweit bewährte UV- und witterungsbeständige Werkstoff Polyurethan umschließe nicht nur das PV-Laminat, sondern auch ein 4mm starkes Antireflexglas, welches das Modul verkapselt, heißt es in der Pressemitteilung. Der "Lotus-Effekt" dieser homogenen und hochästhetischen Oberfläche verleihe ihr eine selbst reinigende Funktion. Effizienzverluste durch Schmutzablagerungen oder Moosbildung gebe es hier nicht mehr. "Und auch der Marder hat keine Chance mehr, Verbindungskabel zu knacken", betont SYSTAIC.


Wettbewerb & Workshop "Das Solarenergiehaus der Zukunft"

Das ENERGIEDESIGN-CENTER der systaic Deutschland GmbH ist "Ausgewählter Ort 2008" im Rahmen der Kampagne "Deutschland - Land der Ideen"! Ausgezeichnet wurde das technisch-innovative und ästhetisch überzeugende Solarsystem der SYSTAIC, für das mit dem ENERGIEDESIGN-CENTER ein besonderer Ort für die kundennahe Präsentation in der Hauptstadt geschaffen wurde. In diesem Zusammenhang veranstaltet SYSTAIC vom 4. - 11. März 2008 einen Intensiv-Workshop zum "Solarenergiehaus der Zukunft". Studierende höherer Semester der Fachrichtung Architektur an Fachhochschulen und Universitäten können sich für den Workshop und den Wettbewerb bewerben. Eine Fachjury zeichnet die besten drei Workshopergebnisse aus. Im Rahmen des Festaktes zur Pokalübergabe der Kampagne "Deutschland - Land der Ideen" an SYSTAIC am 13. März 2008 in Berlin werden auch die Preisträger des Workshops ausgezeichnet. Die Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten erfolgt im Anschluss an die Abschlussveranstaltung über einen Zeitraum von mindestens zwei Wochen im ENERGIEDESIGN-CENTER Berlin in der Friedrichstraße 136. Detaillierte Ausschreibungsbedingungen unter http://www.systaic.de/index.php?id=183

18.01.2008  
Quelle: systaic AG   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: systaic AG




« zurück

Drucken Seite drucken