SOLON-Tochtergesellschaft baut fhrende Position auf dem italienischen Photovoltaik-Markt aus

SOLON S.p.A. (vormals S. E. Project s.r.l.), die vor kurzem umbenannte italienische Tochtergesellschaft der SOLON AG (Berlin) und der grte Hersteller von Photovoltaik-Modulen in Italien strkt seine fhrende Position auf dem schnell wachsenden italienischen Photovoltaikmarkt durch den Bau einer neuen Produktionssttte fr Solarmodule in Carmignano di Brenta in der Provinz Padua.
Kategorie:
05.02.2008

Das neue Werk werde über eine Jahreskapazität von 120 Megawatt (MW) verfügen, berichtet die SOLON AG in einer Pressemitteilung. Damit erhöhe sich die Gesamtproduktionskapazität des Unternehmens bis Ende 2008 auf 150 MW. Im Rahmen dieser Expansion sollen in Carmignano 200 zusätzliche Stellen geschaffen werden.  Die Gesamtanzahl der dort beschäftigten Mitarbeiter steigt bis Ende 2008 dadurch auf 300. Die Investitionsausgaben für die Expansion belaufen sich nach Angaben des Unternehmens auf insgesamt 25 Millionen Euro. Die Arbeiten für den Bau der neuen Produktionsstätte wurden im Januar 2008 aufgenommen. Die erste der drei voll automatisierten doppelten Produktionslinien soll bis zum Ende des ersten Halbjahres 2008 in Betrieb genommen werden. Die gesamte Anlage wird voraussichtlich im Dezember 2008 fertig gestellt sein.



Megawatt-Photovoltaik-Kraftwerke in den Regionen Puglia und Emilia Romagna; 1,7 MWp Photovoltaik-Dach in der Lombardei


Die neue Produktionsstätte dient der Produktion der Solarmodule vom Typ SOLON P 220 sowie von Modulen für den SOLON-Mover, eine zweiachsige, nachgeführte Photovoltaikanlage für den Einsatz in großen Solarkraftwerken. Die bestehende von SOLON S.p.A. betriebene Produktionsstätte in San Pietro in Gù mit einer Jahreskapazität von 30 Megawatt soll künftig hauptsächlich für die Herstellung von individuell gefertigten Solarmodulen eingesetzt werden. Beispiele hierfür sind Glas-Glas-Module für gebäudeintegrierte Photovoltaik-Lösungen wie die von S.E. Project realisierten Projekte für das Meyer-Krankenhaus in Florenz oder die staatliche Berufsschule für Industrie und Handwerk (IPSIA) in Rovigo. Das italienische Photovoltaikunternehmen SOLON S.p.A. wurde 1994 von Domenico Sartore unter dem Namen S.E. Project s.r.l. gegründet und ist heute der größte Solarmodulhersteller Italiens. Das Unternehmen beschäftigt in Italien über 100 Mitarbeiter. Gegenwärtig werden drei große Solarstromanlagen fertiggestellt: ein Solarpark mit 2 MWp in der Region Puglia, ein Solarpark mit 2,2 MWp in der Region Emilia Romagna sowie eine Solarstromanlage mit 1,7 MWp auf dem Dach eines Industriegebäudes in der Lombardei.

05.02.2008  
Quelle: SOLON AG   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH
Bildquelle: SOLON S.p.A.





« zurück

Drucken Seite drucken