Dünnschichttechnologie und Photovoltaik-Kraftwerke im Fokus des 4. PV Industry Forum

Beim 4. Photovoltaik-Industrieforum tauschen sich über 650 Solarstrom-Experten aus 54 Nationen in München über aktuelle Branchenentwicklungen aus.
Kategorie:
16.06.2008

Hersteller, Dienstleister und Zulieferer der Photovoltaik-Branche, davon rund zwei Drittel aus dem Ausland, trafen sich in München am 10. und 11. Juni zum PV Industry Forum. Im Rahmen der weltweit größten Fachmesse für Solartechnik fand das PV Industry Forum insgesamt zum vierten Mal und erstmals in München statt. Die Photovoltaik-Marktentwicklung weltweit, Dünnschichttechnologien und Solarstrom-Großanlagen waren die dominierenden Themen der Konferenz. Der Veranstaltungszeitraum wurde in diesem Jahr außerdem auf zwei Tage ausgeweitet, um der wachsenden Teilnehmerzahl und dem Bedürfnis nach Vernetzung und Austausch im Vorfeld der weltgrößten Branchemesse gerecht zu werden. 

Weltweite Photovoltaik-Branche trifft sich vor der Intersolar

Das Programm der zweitägigen Konferenz bestimmten hochkarätige Referenten, die Innovationen und Branchentrends vorstellten. Die Teilnehmer aus den Geschäftsbereichen Projektmanagement, Vertrieb und Marketing profitierten von den anwendungs- und marktorientierten Vorträgen der Unternehmensvertreter und Wissenschaftler. Nach Diskussion aller weltweit wichtigen Photovoltaik-Märkte am ersten Tag, bot das PV Industry Forum den Teilnehmern am nächsten Tag insgesamt sechs fachspezifische Sessions. Schwerpunkte waren in diesem Jahr die Dünnschichttechnologie und solare Großanlagen. Außerdem wurden neueste Entwicklungen konzentrierender Photovoltaiksysteme und Techniken der ländlichen Elektrifizierung vorgestellt.


Vorstände der großen Photovoltaik-Produzenten erwarten, dass Solarstrom bald konkurrenzfähig sein wird

Den Abschluss des internationalen Branchentreffs bildete eine Diskussionsrunde mit Vorständen der Business Group von Applied Materials, Vorstandsmitgliedern von Econcern BV, Ersol Solar Energy AG, Q-Cells AG und der Suntech Power Company Ltd. Sie sprachen über die Zukunft des weltweiten Photovoltaikmarkts und ihre Einschätzung der technologischen Entwicklungen. Die Branchenführer waren sich einig, dass der Erfolg und das Wachstum der letzten Jahre in der Photovoltaik anhalten wird. Wichtigstes Gesprächsthema war die Kostensenkung bei der Solarstromproduktion. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Preise für konventionelle Energieformen und des technologischen Fortschritts in der Photovoltaik prognostizieren viele internationale Experten, dass Solarstrom bald konkurrenzfähig sein wird.

"Das PV Industry Forum hat sich als eine der wichtigsten internationalen Photovoltaikkonferenzen etabliert. Die klare Ausrichtung auf marktrelevante Themen für Entscheider aus der PV-Branche hat sich sehr bewährt, die Konferenz gibt Orientierung für die strategischen Richtungsentscheidungen in der Branche", kommentiert Gerhard Stryi-Hipp, Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) die Bedeutung der Konferenz.


Innovationen in der Dünnschichttechnologie und bei der Konzentrator-Photovoltaik

Dünnschichtmodule standen in diesem Jahr aufgrund der schnellen technologischen Weiterentwicklung besonders im Mittelpunkt des Kongresses. Die materialsparende Technologie, die in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt wurde und inzwischen Schichten von weniger als einem Mikrometer Dicke erlaubt, gewinnt weiter an Bedeutung. Dünnschichtmodulen wird in einigen Jahren ein Marktanteil von deutlich über 20% zugetraut. Zusammen mit den neuesten Generationen von Konzentratorzellen, die das einfallende Licht mit Hilfe von Linsen bündeln, gelten Dünnschichtmodule als eine der Technologien mit hervorragenden Zukunftsaussichten.


Europa ist Nr. 1 bei Photovoltaik-Großkraftwerken

Auch kommerzielle Großanlagen liegen im Trend: 80 Prozent aller großen kommerziellen Photovoltaik-Kraftwerke (bezogen auf die Leistung) stehen in Europa, das damit Platz eins im weltweiten Vergleich belegt. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die USA und Asien mit 16 Prozent bzw. 4 Prozent.

Die Träger und Veranstalter des PV Industry Forum freuen sich darauf, die Teilnehmer aus der Industrie am 25. und 26. Mai 2009 wieder in München begrüßen zu können zum 5. Industry Forum. Weitere Informationen: http://www.pvindustry.de

16.06.2008   Quelle: Solar Promotion GmbH   Solarserver.de   © Heindl Server GmbH





« zurück

Drucken Seite drucken