Studie rechnet für 2015 mit 13 % Hybrid-Fahrzeugen in Europa

Autos mit Hybrid-Antrieb werden nach einer Studie bis zur Mitte des kommenden Jahrzehnts in Europa einen Marktanteil von 13 % haben.
Kategorie:
09.10.2008

2015 werde „der Durchbruch der Hybrid-Technologie" für die gleichzeitige Nutzung von Verbrennungs- und Elektromotor vollzogen sein, erklärte das Marktforschungsinstitut L'Observatoire de l'automobile Cetelem zum Auftakt der Pariser Automesse. Dennoch werden traditionelle Antriebssysteme weiter dominieren, heißt es in der AFP-Meldung weiter.

 

Der Anteil der Diesel-Fahrzeuge werde bis 2015 von 57 auf 51 % sinken und der von Benzinern von 42 auf 30 %. Elektroautos würden bis dahin nur 4 % des Gesamtmarktes ausmachen.

 

Fast die Hälfte der Kunden in Deutschland (48 %) wüssten noch nicht, welchen Antrieb ihr nächstes Auto haben wird, heißt es in der Studie, für die Verbraucher in sechs europäischen Ländern befragt wurden. Für die Kunden sei noch schwer zu durchschauen, welche Antriebstechnik sich durchsetzen werde, sagte Cetelem-Experte Pascal Roussarie. Es werde eine Periode der Abwartehaltung geben, die wenig günstig für den Markt ist. Gleichzeitig seien umweltfreundliche Antriebe aber eine gute Gelegenheit, dem Automarkt wieder Schwung zu geben.





« zurück

Drucken Seite drucken