Google sucht mit Ökoenergie

Die weltgrößte Suchmaschine wird zu 30 Prozent mit Solarstrom betrieben.
Kategorie:
01.12.2008

Im Headquarter des weltweit erfolg­reichsten Internet-Unternehmens, des Suchmaschinen-Betreibers Google, im kalifornischen Silicon Valley pro­duzieren mehr als 9.200 Solarpanele mit einer Leistung von 1,5 MW Strom aus der Sonne — auf den Dächern und Fassaden der Bürogebäude und als Schattenspender über den Parkplätzen.

 

 

Dort werden auch die Firmenau­tos, nämlich Elektro-Benzin-Hybrid­wagen, mit Solarstrom aufgetankt. Das Umwelt-Engagement — die Goo­gle-Stiftung hat sogar eine eigene Klimaschutzabteilung — darf durch­aus als eine Art Kompensation dafür gewertet werden, dass Suchanfragen von Internet-Usern weltweit auf dem Weg durch die globalen Datennetze Unmengen an Strom verschlingen.

Quelle:

ökoenergie 72|2008





« zurück

Drucken Seite drucken